logo neu

Favoriten

Die Favoriten enthalten von mir empfohlene Bücher, Zeitschriften und Links.

Bücher

 

Tony Foale "motorcycle handling and chassis design - second edition"

Dieses Fahrwerksbuch von Tony Foale ist praktisch und wissenschaftlich zugleich. Es ergänzt prima alle Foale Programme und behandelt umfassend das Motorradfahrwerk, die Kinematik, den Rahmen und die Fahrdynamik. Der geschichtliche Abrriss der Motorradfahrwerkentwicklung ist meiner Meinung nach sehr gut beschrieben. Ein must-have für jeden Motorradinteressierten der den Dingen auf den Grund gehen möchte. Tony Foale arbeitet derzeitig für Sagway.

 

Preis: ca. 70€ im Softcover wahlweise plus .pdf für 12€; Sprache: Englisch oder Spanisch (weißes cover); ca. 320 s/w Seiten

 Book Foale

Kevin Cameron "sportbike performance handbook - 2nd edition"

Camerons Buch ist sehr gut geschrieben und verfasst. Er verknüpft wie kein anderer Anekdoten seiner gesamten Rennsportzeit mit wissenschaftlich korrekten Informationen verpackt in viele aneinandergereihte Stories. Alles ist sehr leicht verständlich geschrieben und es gibt viele "aha-Effekte", weil die beschriebenen Situationen uns allen bekannt vorkommen. Er handelt Fahwerkssetups, Leistungsmessungen, Teamaufbau und viele andere Dinge rund um die Rennveranstaltungen ab.

 

Preis: ca. 23€ im Softcover; Sprache: Englisch; unbedingt 2nd Edition kaufen!; 192 bunte Seiten

 cameron-sph

Neil Spalding "MotoGP Technology - second edition"

Spalding treibt sich auf allen MotoGP Veranstaltungen herum und hat in seinem Buch aktuellste Informationen zu den MotoGP Maschinen sehr anschaulich zusammengestellt. Nach Marken geordnet seziert er die Motorräder und erklärt die Hintergründe der Konzepte. Er vergleicht Vorjahresmodelle und zeigt die Veränderungen auf. Vor allem sind alle seine Infos aktuell, nicht umsonst ist er der Nr1 Kommentator der UK-Eurosport MotoGP Übertragungen. Neil arbeitet hauptberuflich bei Sigma Performance, dem bekannten Slipper-Clutch Hersteller.

 

Preis: ca. 23€ im sehr schönen Hardcover (goldene Applikationen); Sprache: Deutsch und Englisch (momentan ist nur die erste Edition auf Deutsch erhältlich, ich empfehle jedoch die zweite Edition da für das gleiche Geld mehr Infos enthalten sind); 272 bunte Seiten

 spalding

 Gaetano Cocco "Motorradtechnik pur"

Das Buch ist an die gerichtet, die sich zum ersten Mal mit der Physik des Zweirads beschäftigen wollen. Es schildert anschaulich die Vorgänge beim Bremsen, Anfahren und während der Kurvenfahrt. Leider hat sich der Verlag nicht viel Mühe mit der Übersetzung gegeben. Das Deutsch ist schrecklich und die Formeln werden aus dem Nichts in den Raum geworfen. Teilweise stimmen die Formelzeichen auf den Bildern nicht mit dem Text überein und das nervt einfach, schade um die schönen Illustrationen, die so nicht sofort verstanden werden können. Trotzdem ist dieses Buch für Einsteiger empfehlenswert.

 

Preis: 7,99€ im glänzenden Hardcover; Sprache: Deutsch; 216 bunte Seiten

 bm0383

John Bradley "The racing motorcycle - A technical guide for constructors Volume 1"

 

Dieses Buch und der zweite Teil haben zu Recht den Namen "Motorradbauer-Bibel" verdient, weil sie alle wichtigen Themen abhandeln, um beim Bau voran zu kommen. John Bradley konstruiert, baut und misst sich in Wettbewerben seit den 1960er Jahren. Seine klaren Worte und sehr treffenden Beschreibungen lassen kaum Wünsche offen. Man ist wirklich in der Lage mit diesem Buch ein wettbewerbsfähiges Motorrad zielstrebig zu planen, konstruktiv auszulegen und mit den richtigen Mitteln zu bauen. Ein vergleichbares Buch habe ich noch nicht gelesen, wahrhaftig eine Punktlandung! Ein muss für Jeden der wissen will wie Motorräder funktionieren.

 

  1. Motoren und Getriebe (Eigenschaften; Auswahl; Aufbau; Zugkraft; Ketten Ritzel und Zahnräder)
  2. generelle Abmessungen (Vorderradgeometrie; Schwerpunktlage und Fahrerposition; Schwingengeometrie)
  3. Fahrwiderstände ( Einleitung Widerstände; Rollwiderstand; Herkunft Luftwiderstand; Minimierung Luftwiderstand)
  4. Radaufhängungen (Übersicht; Radsteifigkeit; Dämpferfedern; Gabelfedern; Dämpfungs- und Aufhängungsprobleme)
  5. Performance (Gewicht und Massenträgheit; Längsdynamik)

Preis: ca 60€ im Softcover; Sprache: Englisch: Vertrieb: Broadland Leisure ; 406 s/w Seiten


john bradley_the_racing_motorcycle

John Bradley "The racing motorcycle - A technical guide for constructors Volume 2"

Der zweite Teil verfeinert Teil eins indem es Schritt für Schritt den eigentlichen handwerklichen Bau eines Motorrades durchgeht. John Bradley bringt gerade so viel Wissenschaft in die Thematik wie nötig. Immer konkret mit Beispielen und Zahlen, vom Tiefziehblech bis zum Schweißdraht wird hier jede Schraube gewissenhaft umgedreht und jedem einzelnen Kapitel schließt sich ein Verzeichnis von ausgewählten Zulieferern an. Das hier gebotene Wissen unterscheidet sich immens von den bekannten Themen aus Motorradzeitschriften oder Lehrbüchern, es wird auf wichtige Aspekte aus Ingenieursicht in oft vermisster Tiefe eingegangen.

 

  1. Überblick (Einleitung; Anfangen; Festigkeit&Steifigkeit; Materialauswahl)
  2. Stahlrahmen bauen (Einleitung in Stahl; Stahlrohr; Stahl für Achsen und Halterungen; Biegen und Vorbereitungen;Gasschweißen; der Bau)
  3. Aluminiumrahmen bauen (Aluminiumlegierungen; Alu-auswahl; Anbauteile; Rahmenteile; Eloxieren und andere Finishes)
  4. Auspuffbau (Auspuffübersicht; Herstellung einfacher Auspuffe; - schwieriger Auspuffe)
  5. Andere Materialen (Aluminiumguss; Magnesiumlegierungen; Titanlegierungen; faserverstärkte Kunststoffe; andere Werkstoffe)
  6. Reduktion von Rahmenrissen (Spannungskonzentration & ähnliche Probleme; Minimierung von Ermüdungsbrüchen)
  7. Strukturelle Steifigkeit (Einleitung in Steifigkeit; Ermitteln der Steifigkeit; Steifigkeit von Profilen und Querschnitten)

Preis: ca 65€ im Softcover; Sprache: Englisch: Vertrieb; Broadland Leisure ; 462 s/w Seiten

The Racing_Motorcycle_Vol_2

Michael Trzesniowski "Rennwagentechnik: Grundlagen, Konstruktion, Komponenten, Systeme"

Dieses Standardwerk hat absoluten Lehrbuchcharakter. Dr. Trzesniowski hat sehr viel Wissen gesammelt und verständlich in diesem Buch niedergeschrieben. Sehr strukturiert wird hier jede Baugruppe einens modernen als auch klassischen Rennwagens behandelt. Es werden Auslegungsformeln so einfach wie möglich erklärt und mit Diagrammen belegt. Wer also ein komplettes Getriebe auslegen möchte, kann das hier nachlesen und rennstreckenbezogen berechnen.

Dr. Trzesniowski lehrt an der FH Joanneum Graz die Unterrichtsfächer Antriebstechnik und CAD-Systeme. Er ist außerdem der Gründer des Formula Student Teams der FH und es ist sein Verdienst, dass die Studenten ihre Boliden international etablieren konnten.

 

Preis: 69€ im Hardcover; Sprache: Deutsch; 885 bunte Seiten

 Rennwagentechnik

Jürgen Stoffregen "Motorradtechnik: Grundlagen und Konzepte von Motor, Antrieb und Fahrwerk"

Dieses weitere Standardwerk hat ebenfalls Lehrbuchcharakter. Es richtet sich an Motorradinteressierte und Studenten. Jürgen Stoffregen ist Mitarbeiter der BMW Motorrad und gibt Gastvorlesungen zur Motorradtechnik an Hochschulen. Sein Buch ist für einen praktischen Motorradbauer nur bedingt geeignet, weil es zu wissenschaftlich geschrieben ist und keine Auslegungsbeispiele bringt. Es ist allerdings nicht das Anliegen des Buches einem Motorradbauer zu helfen, sondern ein solides Fundament an Basiswissen zu vermitteln. Das Lesen dieses Buches hilft also bei "Benzingesprächen."

 

Preis: 29€ im Softcover; Sprache: Deutsch; 398 teils bunte Seiten

Motorradtechnik
   

Zeitschriften und e-Maganzine

 

Klassikmotorrad

Zeitschrift vom MO Verlag. Hier sind ab und an Artikel über Rennmaschinen zu finden mit guten Detailbildern. 5,50€; 5 Ausgaben  jährlich

MOTORRAD Classic

Zeitschrift vom Motorrad Verlag. Inhaltlich mit der Klassikmotorrad zu vergleichen, nur nicht so detailliert und motorsportlastig.

race engine technology

Online Ausgabe der RET mit sehr interessanten Berichten aus allen Facetten des Rennsports.

   

Links

 

EMOT RACING

Martijn Stehouwer bietet in seinem Shop alles rund um die schnellen 50er der 60er bis in die 80er Jahre. Er ist 2010 und 2011 Europameister in der "50cc classic" Rennserie geworden. Seine Devise lautet: "We race, you get the results!"

 emotlogo

OLDTIMERRACINGPARTS

Steffen Ullmann produziert im erzgebirgischen Familienunternehmen viele Rennsportteile für Zweitaktmotoren. Er fertigt Einzelteile nach Vorlage oder auch Kleinstserien von sehr speziellen Getrieben, Kupplungen, Drehschiebergehäusen, Zylinderköpfen oder Kurbelwellen. Unsere Zusammenarbeit hat 2008 begonnen und hat mich wirklich voran gebracht.

logo ORP_klein

VINTAGE RACING

Bernd Meyer ist ein alter Haudegen in der Rennszene. Er widmet seiner 125er Condor sehr viel Arbeit und hat sich in den letzten Jahren auf internationalen Rennstrecken duelliert. Er bietet Prüfstandsläufe auf seinem Dynojet an und hat rare MBA 125 Ersatzteile. Im Jahr 2012 möchte er eine neue 80er und 125er Klassik- und Prototypen- Rennklasse ins Leben rufen. 

logo 3

VRM

VRM ist ein kleines Unternehmen in Uppsala/ Schweden, das kleine Zweitaktmotoren entwickelt und in Rennen einsetzt. Roffe Heljefors ist amtierender schwedischer und norwegischer 50cm³ Strassenrennenchampion. In der europäischen "50cc classic" Rennserie fährt er ebenso vorn mit. Seine Teile zu kaufen bedeutet an seinem Erfolg teil zu haben:) 

 vrmlogo80

ZWEIRADSPORT RINGLEB

Helmut Ringleb replikiert Zweitakt-Rennmotorräder auf einem sehr hohen Niveau. Rennmotorenrevisionen, Stahlrahmen und Leichtmetallgussteile zählen zu seinen Spezialgebieten. Er bewegt Yamaha RD 250 und 350, sowie Suzuki RGB 500 HB Replika und Honda NSR 250. Seine Söhne und er nehmen mit diesen Maschinen regelmäßig an Klassik Rennveranstaltungen und am Motul-Racing-Cup teil, um sich mit ihrem Material zu messen.